PartnerfirmenImpressumSitemapKontaktHome
SGB Ingenieur- und Stahlbau GmbH
15295 Brieskow-Finkenheerd, Georg-Schacht-Straße 18c, Tel.: 033609 7266-0
15890 Eisenhüttenstadt, Seeberge 19, Tel.: 03364 76979-0

Referenzen

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
ArcelorMittal Eisenhüttenstadt
Bauhof Niederfinow
Zweifeldsporthalle Bestensee
Fluchttreppen Konsument Ffo
Kunst aus Stahl
Der Ilvesheimer Kreisel
Industrieanlagenfertigung
Schiff- und Sektionsbau
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997

SGB Ingenieur- und Stahlbau Referenzen aus dem Jahr 2007

Kunst aus Stahl - Der Ilvesheimer Kreisel

Erläuterung Objekt: Die Welle für die Gemeinde Ilvesheim Die Objektgestaltung für einen Kreisverkehrsplatz sollte individuell auf den Ort oder auf die spezifische Situation des Umfeldes reagieren. Die Insellage von Ilvesheim mit dem umgebenden Neckar und dem Neckarkanal sind charakteristisch. Die historische Nähe zum Fluss war auch für die berufliche Tätigkeit der Ilvesheimer von Bedeutung. Brücken, Kanal, Schifffahrt und die Bewirtschaftung der Ufer mit Kopfweiden sind insoweit besondere örtliche Elemente. Eine künstlerische Auseinandersetzung soll dabei mehr im Sinne eines Zitates sein, als in einer realitätsnahen Nachbildung.

Welle Die Welle als das Bezeichnende des Flusses. Wasser in Bewegung. Rhythmus und Veränderung. Zwei rostfarbene Stahlbleche mit einer Bruttogröße von 6,00/ 3,00 m und 5,25/ 2,25 m in dynamisch geschwungener Form korrespondieren in leichter Bewegung miteinander. Sie erwachsen gleichsam aus dem Boden um in der Parallelen eine gemeinsame Richtung aufzuzeigen. Wellen, die den Schiffsbug umspülen und dessen Form aufnehmen. Für den Autofahrer ergibt sich mit jedem gefahrenen Meter ein neuer Blick, eine veränderte Situation. Das Objekt bietet Perspektiven und Durchblicke, die Dynamik einer Wellenbewegung.
Auch bei dieser Variante stehen die Kopfweiden für das Flussufer und der Rasen für die Auenwiesen.

Kurt-Fleckenstein.com